Schöpfung bewahren

Schöpfungsleitlinien der Evangelischen Petrusgemeinde Mannheim-Wallstadt

Diese Schöpfungsleitlinien wurden 2010 vom Umweltteam der Petrusgemeinde entworfen.  Vom Ältestenkreis wurde beschlossen, diese Leitlinien zum Maßstab des Handelns der Petrusgemeinde zu machen.

Präambel

Und Gott der HERR nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaute und bewahrte ( 1. Mose 2, 15).

Wir glauben, dass wir diese Erde und unser Leben dem Willen und dem Wirken Gottes verdanken.Wir sehen uns als Teil der Schöpfung, eingebunden in das Ganze und in Beziehung zu unseren Mitgeschöpfen. Im Auftrag, die Erde zu bebauen und zu bewahren, erkennen wir eine besondere Würde und Verantwortung des Menschen.

Umweltpädagogik

Wir üben uns darin ein, unsere Umwelt und unsere Mitgeschöpfe achtsam und dankbar wahrzunehmen. Wir wollen immer wieder lernen, uns mit allen Sinnen als Teil der Schöpfung zu erleben. Besonders die Kinder unterstützen wir dabei, einen eigenen Zugang zur Natur zu finden, eine wertschätzende Haltung einzunehmen und sich ihrem Alter entsprechend schützend und bewahrend zu verhalten.Von ihrem Staunen lernen wir.

Lebensraum erhalten und gestalten

Wir wollen dazu beitragen, die noch vorhandenen Lebensräume mit ihrer Artenvielfalt zu erhalten. Deshalb schützen und bewahren wir insbesondere den Lebensraum Kirche, Kirchgarten und Kindergarten. Im bewussten Gestalten ergeben sich Möglichkeiten zum Lernen und Erleben.

Ressourcen schonen

Wir wirtschaften umweltgerecht und sozial verträglich.Wir suchen bei allen Vorhaben Wege, die unsere Umwelt am wenigsten belasten. Wir gehen behutsam mit Rohstoffen und Energie um. Soweit es wirtschaftlich vertretbar ist, setzen wir hierfür die bestverfügbare Technik ein. Belastungen und Gefahren für die Umwelt, z.B. durch Müll und schädliche Chemikalien, vermeiden beziehungsweise verringern wir. 

Nachhaltigkeit

Wir streben Nachhaltigkeit im ökologischen und ökonomischen Bereich an.Wir bevorzugen umweltfreundliche Produkte, Verfahren und Dienstleistungen. Aus der Region stammenden Erzeugnissen sowie Waren aus dem fairen und nachhaltigem Handel geben wir den Vorrang. Bei der Auswahl unserer Geschäftspartner sind uns ökologische Gesichtspunkte wichtig.

Gesellschaftlicher Dialog und Öffentlichkeitsarbeit

Wir informieren über unsere Aktivitäten und sind offen für Anregungen und Kritik. Bei Umweltfragen lassen wir uns kompetent beraten. Wir wollen durch geeignete Maßnahmen oder Veranstaltungen zu umweltbewusstem und Schöpfung bewahrendem Handeln motivieren und befähigen. 

Zuspruch

Und Gott sprach: Meinen Bogen habe ich in die Wolken gesetzt; der soll das Zeichen sein des Bundes zwischen mir und der Erde. 1. Mose 9, 13

Kontakt Impressum